„Junge Alternative Freiburg“ traf sich mit FPÖ-Europaabgeordneten

In Freiburg trafen im März 2017 AfD-/-JA-Mitglieder den FPÖ-Europaabgeordnete Dr. Georg Mayer.
JA Freiburg und FPÖ-MdEP Georg Mayer
Mayer ist auch Mitglied der deutschnationalen Studentenverbindung Corps Vandalia Graz.

Neuer AfD-Landessprecher gratuliert Wilders zum Wahlausgang seiner Partei

Ralf Özkara, der seit März 2017 Landessprecher der AfD in Baden-Württemberg ist, schrieb am
16. März 2017 auf Facebook:

„HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, GEERT WILDERS!“

Özkara gratuliert Wilders

Neues Buch über die AfD enthält auch Informationen über die Südwest-AfD

Hier einmal zwei interessante Ausschnitte aus dem 2017 erschienenen Buch „Angst für Deutschland“, die den AfD-Fraktionsvorsitzenden Meuthen betreffen.

Übers ein Bündnis mit Höcke:

„Wer mit Höcke paktiert, kann auch schwerlich gegen die Radikalen in der AfD durchgreifen. Aber das tut der Parteichef ohnehin nicht, er ist bis zur Grenze des Opportunismus tolerant gegenüber dem rechten Saum der AfD. Er will doch mit allen gut auskommen.“

Melanie Amann, Angst für Deutschland. Die Wahrheit über die AfD: wo sie herkommt, wer sie führt, wohin sie steuert, München 2017, Seite 201

Über die Causa Gedeon:

„Als diese Bombe platzt, unterschätzt Meuthen die Lage völlig. Als Professor musste er keine harten Entscheidungen fällen, allenfalls schlechte Noten verteilen. Er will die Sache friedlich lösen. »Wie kriegen wir das vom Tisch«, fragt er Gedeon im Gespräch im Büro. Der sagt kühl, er habe nichts zurückzunehmen. Überhaupt rede er mit keinem, der seine Schriften nicht gelesen habe. Meuthen bittet ihn, freiwillig die Fraktion zu verlassen. Er werde Gedeon nicht schützen können, warnt der AfD-Chef. »Nicht nötig«, sagt der bockig, »das schaffe ich schon alleine«.“

Melanie Amann, Angst für Deutschland. Die Wahrheit über die AfD: wo sie herkommt, wer sie führt, wohin sie steuert, München 2017, Seite 206

Lesetipp: Text der „Autonomen Antifa Freiburg“ zum AfD-Landesparteitag in Sulz

Die stets gut informierte „Autonomen Antifa Freiburg“ hat am 5. März 2017 den Text „AfD in Sulz am Neckar“ veröffentlicht.
Darin heißt es unter anderem:

Schon im Herbst 2015 schrieb Taras Maygutiak in einem internen Forum: „Özkara ist bekennender Rechter, ehemaliger Stabsunteroffiziers-Kamerad aus Horb mit eintaetowiertem eisernen Kreuz. Garantiert kein Weckrufer.“

AfD-Heidelberg: Marine Le Pen hat Recht

Die AfD Heidelberg postete am 7. März 2017 auf ihrer Facebook-Präsenz:
AfD Heidelberg pro Marine Le Pen



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (25)