AfD-Jugend lädt neurechten Redner nach Stuttgart ein (UPDATE)

Menzel in Zuerst-Magazin
Im Blog seines Infoportals „Blaue Narzisse“ berichtet der neurechte Autor Felix Menzel (* 1985) aus Dresden davon, dass ihn die baden-württembergische „Junge Alternative“ am 30. März zum Vortrag in Stuttgart eingeladen hat:

Am Sonntag, den 30. März, spreche ich ab 18 Uhr in Stuttgart auf Einladung der Jungen Alternative aus Baden-Württemberg über »Junges Europa statt Brüsseler Zentralismus«. Zwei Monate vor der Europawahl deutet sich bereits jetzt an, daß einige neue konservative, nationalliberale bzw. non-konforme Parteien ins Straßburger Parlament einziehen dürften. Es ist also höchste Zeit, über inhaltliche Weichenstellungen nach der Wahl nachzudenken.

Politisch ist Menzel im Bereich der „Neuen Rechten“ einzuordnen, die sich an der antidemokratischen „Konservativen Revolution“ orientiert und wie andere Strömungen der extremen Rechten einen völkischen Nationalismus als ideologische Basis hat. Wenig überraschend ist, dass Menzel Mitglied der Schüler-Burschenschaft Theodor Körner zu Chemnitz ist.

Nach dem Facebook-Eintrag von Markus Frohnamier, JA-Landesvorsitzender, fand die Veranstaltung in „Sophies Brauhaus“ in Stuttgart statt.
Menzel in Sophies Brauhaus