AfD-Landesverband unterstützt homophobe Kampagne gegen ‚Bildungsplan 2015′

In einer Pressemitteilung vom 27. März 2014 äußert sich die AfD Baden-Württemberg erneut gegen den ‚Bildungsplan 2015. In Wahrheit geht es aber nur um ein Handlungspapier für diesen Bildungsplan, in dem sich für die Verankerung der Akzeptanz sexueller Vielfalt stark gemacht wird. In der Pressemitteilung der AfD heißt es:

Gegen den neuen Bildungsplan, in dem die Lehre der „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ eine deutlich überbewertete Stellung einnehmen soll, hat sich eine breite Bürgerbewegung entwickelt. Diese Bewegung wird vom Landesverband der AfD Baden-Württemberg ausdrücklich unterstützt. […] Die AfD Baden-Württemberg fordert die Landesregierung auf, das Arbeitspapier zum Bildungsplan 2015 in seiner jetzigen Form zurückzunehmen.

Auch die dritte homophobe Demonstration dieses Jahr in Stuttgart wird von der AfD ausdrücklich unterstützt:

Der Vorstand des Landesverbandes der AfD Baden-Württemberg unterstützt diese Initiative und ruft zur Teilnahme an dieser dritten Demonstration am Samstag, den 5.4. um 15.00 Uhr auf dem Stuttgarter Marktplatz auf.