Patriotische Plattform jetzt auch in Baden-Württemberg

Dazu „mit patriotischen Grüßen“ eingeladen hatte Taras Maygutik aus Offenburg, Mitglied des AfD-KV Ortenau und Aktivist der AfD-Hochschulgruppe Freiburg, sowie Gelegenheitsautor für die ultrarechten Wochenzeitung „Junge Freiheit“.
Auf Bundesebene hatte sich die „Patriotische Plattform” (PP) bereits Ende 2013 gegründet, trat aber erst seit Anfang Januar 2014 in Erscheinung und wurde am 21. Februar 2014 als nicht-rechtsfähiger Verein gegründet.
Die Gründungserklärung der Plattform richtete sich gegen „massenhafte Einwanderung” und „gegen die Herausbildung einer multikulturellen Gesellschaft”.
Am 10. Mai 2014 wurde auf der Facebook-Präsenz der PP verkündet:

GESTERN ABEND WURDE IN STUTTGART DER LANDESKREIS BADEN-WÜRTTEMBERG DER PATRIOTISCHEN PLATTFORM GEGRÜNDET! Sprecher ist Taras Maygutiak, weitere Vorstandsmitglieder sind Eberhard Brett (LaVo BaWü), Eugen Ciresa, Joachim Kuhs und Philipp Hering. Eine eigene Homepage ist in Vorbereitung. Es geht voran!

Der Rechtsanwalt Eberhard Brett aus Stuttgart ist seit November 2013 Beisitzer des AfD-Landesverbandes und aller Wahrscheinlichkeit Mitglied der Burschenschaft Rheno-Alemannia Konstanz. Für den 15. Mai 2014 wurde bei dieser Studentenverbindung ein „Burschenschaftlicher Abend“ mit einem Vortrag zum Thema „Die Erosion der Rechtsstaatlichkeit“ angekündigt. Als Referent wurde von einem „lb. AH Brett, selbst im Europawahlkampf aktiv“ geschrieben. AH steht dabei für „Alter Herr“, also ein Verbindungsmitglied nach dem Studium.
Alter Herr Eberhard Brett
Die 1979 gegründete Burschenschaft Rheno-Alemannia zu Konstanz war von 1982 bis 2013 oder 2014 Mitglied im extrem rechten Dachverband „Deutsche Burschenschaft“.


1 Antwort auf „Patriotische Plattform jetzt auch in Baden-Württemberg“


  1. 1 Martin 26. Mai 2014 um 10:30 Uhr

    Vielen Dank für diese Seite! Ich habe genau nach so einer mehr kritischen inhaltlichen Auseinandersetzung mit der AfD gesucht.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.