AfD-Kommunalwahlkandidat als Anmelder der PEGIDA-Demo in Karlsruhe

Laut den antimuslimischen Hetzportal PI-News war Thomas Rettig Anmelder der rechtspopulistischen PEGIDA-Demonstration in Karlsruhe am 24. Februar 2015. Dabei kamen bis zu 200 antimuslimische RassistInnen zusammen, darunter auch Mitglieder der Neonazi-Kleinstpartei „Die Rechte“. Gerufen wurden u.a. auch die in der Nazi-Szene beliebte Parole „Hasta la vista Antifascista!“. Als Redner trat der antimuslimische Hassprediger Michael Mannheimer auf.
Der Anmelder, Thomas Rettig, ist Jahrgang 1961 und kommt aus Karlsruhe. Er hat vermutlich als Redakteur beim Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar gearbeitet. Vor einiger Zeit versuchte er eine „Liberalkonservative Partei“ (LP) als deutsche Sektion der „Tea-Party-Bewegung“ zu gründen.
Er scheint sich dann aber doch für die AfD entschieden zu haben, für die er 2014 in Karlsruhe zu den Kommunalwahlen kandidiert hat.
Rettig AfD-Kommunalkandidat 2014

NACHTRAG (11.03.15)
Die Presse berichtet: „Die Pegida-Aktivitäten ihres Parteimitglieds seien »seine Privatsache«, sagte Marc Bernhard vom Karlsruher AfD-Kreisverband auf Nachfrage.“