Referent der AfD Tübingen lobt NPD-Familienpolitik

Am 17. November 2015 sprach der evangelikale Prediger Jakob Tscharntke aus Riedlingen in der Gaststätte „Engel“ in Talheim für die AfD Tübingen vor etwa 100 Personen. Laut einem Kommentar im „Schwäbischen Tagblatt“ sagte er dabei auch über die Familienpolitik der NPD:

„Die NPD ist in diesem Punkt relativ gut aufgestellt“

Nach einem Bericht im „Schwäbischen Tagblatt“ sagte der Referent ebenfalls:

„Die eigentlichen Schuldigen an den Todesopfern dieser Völkerwanderung sind diejenigen, die diese Massenzuwanderung verursacht haben – und sind hier in Deutschland diejenigen, die sie unterstützen und bejubeln.“

„Gott hat sich von diesem Volk weitgehend abgewandt. Ein Beispiel dafür ist die Anerkennung praktizierter Homosexualität.“

„Ich vermute, dass man es nicht viel anders sagen kann: Wir haben eine Verbrecherin an der Spitze des Staates stehen.“