Die Abgeordnete Claudia Martin verlässt die AfD

Claudia Martin, Jahrgang 1970, aus Walldorf wurde im Wahlkreis Wiesloch für die AfD mit 18,6% in den Landtag gewählt. Die Erzieherin in einem Walldorfer Kindergarten stammt aus dem sächsischen Erzgebirge und zog 1994 in die Rhein-Neckar-Region.
Claudia Martin tritt aus
Nun hat Martin laut Medien-Meldungen die AfD-Fraktion verlassen. Diesen Schritt begründete sie gegenüber der FAZ mit dem systemfeindlichen Oppositionskurs, dem Desinteresse an Sachpolitik und der starken Tendenz zu rechtsextremen Auffassungen innerhalb der Fraktion.
Die FAZ gegenüber sagte sie:

„Bei der AfD gibt es Papiere in den Schubladen, die sind krasser als das, was die NPD früher wollte.“

Die FAZ berichtet weiter:

In einem Papier, das nach Auskunft von Frau Martin der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Emil Sänze mit in Auftrag gegeben haben soll, wird vorgeschlagen, Asylbewerber in Sonderlagern zu kasernieren und sie dort als Aufbauhelfer für die Rückkehr in ihre Heimat vorzubereiten. […] In einer Kurzfassung des Papiers („fit for return“), das der F.A.Z. vorliegt, heißt es: Asylbewerber sollten in „Communities“ auf ihre Rückkehr vorbereitet werden. „Die Einwohner haben eingeschränkte Grundrechte. Betroffen sind aus dem Grundgesetz unter anderem Artikel 2 (freie Entfaltung) und 3 (Gleichbehandlung) und 11 (Freizügigkeit).“ Es sollten „ethnisch homogene“ Gruppen gebildet werden, Ziel des Programms müsse es sein, statt einer „voreiligen Integration“ von Asylbewerbern diese auf ihre Rückkehr in ihr Herkunftsland vorzubereiten. „Eine echte Integration von hunderttausenden Flüchtlingen in Deutschland ist in kurzer Zeit nicht möglich und schadet sowohl Deutschland als auch den Herkunftsländern.“

In einer ersten Stellungnahme der AfD- Fraktion „zum Fraktionsaustritt von Claudia Martin“ wird Claudia Martin aufgefordert, „ihr Mandat niederzulegen“ und behauptet „Abgeordnete war offensichtlich von der parlamentarischen Arbeit überfordert“.
Der Fraktionsvorsitzende Meuthen stichelt weiter:

„Zur politischen Arbeit gehören jedoch sowohl Fleiß auch Kompromissfähigkeit; beides hat Frau Martin vermissen lassen.“