AfD-Abgeordnete will das Nationale wieder positiv betonen

Die AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum schrieb am 20. Januar 2017 auf Facebook:

„Da werden Generationen nur mit Schuldgefühlen erzogen. Das muss ein Ende haben, sonst haben wir als Volk keine Zukunft.“

Baum, Christina über Schuldgefühle
In einem Leserbrief an die „Fränkische Nachrichten“ am 3. Februar 2017 schrieb sie:

„Ich lehne ein multikulturelles Völkergemisch ab, weil es keinem mehr eine Identität bietet, nicht den ursprünglich „schon länger hier Lebenden“ und auch nicht den „neu Dazugekommenen“.
Dadurch entsteht hochgradiger sozialer Sprengstoff, den niemand gutheißen kann.
Für ein Mahnmal auf dem Marktplatz hätte ich eine andere Idee: Es sollte den getöteten DDR-Flüchtlingen gedenken. Wie finden Sie das? Das bietet einen wesentlich jüngeren zeitgeschichtlichen Bezug.
Ich bin gespannt, welches Deutschland sich unsere Bevölkerung wünscht: ein grenzenloses, multikulturelles, identitätsfreies oder einen deutschen Nationalstaat, der diesen Namen auch verdient.“