Marc Jongen unter Neuen Rechten

Marc Jongen, u.a. stellvertretender AfD-Landessprecher, ist bei der 17. Winterakademie des radikal neurechten „Institut für Staatspolitik“ (IfS) in Schnellroda in Sachsen-Anhalt aufgetreten. Das IfS und sein Publikum bezeichnete Jongen als „Freunde im Geiste“.
Jongen beim IfS
In dem Mitschnitt seines Vortrags rekurriert Jongen auf sein altbekanntes Bild vom Thymos. Der griechische Begriff, der übersetzt soviel wie Spannung heißt, ist für ihn auch ein Begriff für Nationalismus bzw. Nationalstolz. Dieser ist für ihn eine ‚natürliche‘ Haltung in der Bevölkerung. Dieser darf nicht übertrieben werden, wofür er als Beispiel den Nationalsozialismus nennt. Er wünscht sich aber wieder mehr Thymos-Spannung, sonst seien die Deutschen „wehrlos gegen den Migrantenstrom“. Die AfD verortet er in einer „Zone der Dissidenz“, in der eine ‚gesunde‘ thymiotische Spannung vorherrsche.


0 Antworten auf „Marc Jongen unter Neuen Rechten“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = vier