Thymos-Plakat bei den Identitären im Angebot

Der von Marc Jongen, dem frisch gebackenen zweiten AfD-Landesvorsitzenden, in den Diskurs eingespeisten Begriff „Thymos“ hat die Rechte dankbar aufgenommen. Jongen übersetzt „Thymos“ in seinem eigenen Verständnis auch mit Nationalismus bzw. Nationalbewusstsein. Das „thymotische Empfinden“ sei niedrig, wenn „die Deutschen“ zu viele ‚Fremde‘ hereinlassen würden. Es ist sehr unwahrscheinlich dass der Wortpräger Platon diese Vokabel genauso gesehen hat. Gleichzeitig transportiert Jongen mit seinen Ausführungen über die „Thymosregulierung“ auch eine Kritik von Dekadenz, die er im Sinne von Oswald Spengler für den Niedergang der Nation verantwortlich macht. Nichts wirklich Neues also. Neu ist aber, dass der von Jongen umgeprägte Begriff jetzt auch von den Identitären als Postermotiv verwendet wird.
Sellner mit Thymos-Plakat
Martin Sellner, der Identitären-posterboy präsentiert es auf seinen Youtube-Kanal


0 Antworten auf „Thymos-Plakat bei den Identitären im Angebot“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × = acht