AfD-Veranstaltung mit Martin Hohmann angekündigt

Am 5. Mai 2017 soll Martin Hohmann für den AfD-Kreisverband Böblingen in der Sandäckerhalle in Steinenbronn vortragen. Der damalige CDU-Bundestagsabgeordnete Hohmann war nach einer Rede im Oktober 2003 in die Kritik geraten. Kritiker*innen warfen Hohmann in seiner Rede antisemitische Stereotype verwendet zu haben.
Paul Spiegel, der Präsident des Zentralrats der Juden, sagte damals:

„Die Äußerungen von Herrn Hohmann sind ein Griff in die unterste Schublade des widerlichen Antisemitismus“

.
Schließlich musste Hohmann 2004 die CDU verlassen. Seit Ende 2016 ist Hohmann für die AfD aktiv.