„Mannheimer Alternative“ in neurechten Netzwerk organisiert

Das neurechte Netzwerk „Ein Prozent für Deutschland“ sieht sich selbst als „NGO für patriotische Zwecke“, ist in Wahrheit aber eine im Oktober 2015 gegründete Vernetzung von diversen Rechten, die von Protagonisten des radikalen Flügels der Neuen Rechten organisiert wurde. Die Hälfte der etwa 70 Mitgliedsgruppen sind Ortsgruppen der extrem rechten „Identitären Bewegung“.
Seit Dezember 2016 ist auch die Gruppe „Mannheimer Alternative“ bei „Ein Prozent“ vernetzt.
Mannheimer Alternative bei EinProzent
Dabei handelt es sich um eine im März 2015 gegründete Gruppe, in dem sich der rechte Flügel der Mannheimer AfD gegen die AnhängerInnen Luckes organsierte. Sich selbst bezeichnet die Gruppe als „Gesprächs- und Aktionsforum für Mitglieder, Förderer und Freunde der Alternative für Deutschland“.


0 Antworten auf „„Mannheimer Alternative“ in neurechten Netzwerk organisiert“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × = fünfundvierzig