Gedeons Buchhändler des Vertrauens

Auf seiner Homepage empfiehlt der antisemitische AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon aus Rielasingen-Worblingen bei Singen den Kauf seines Buchpamphletes „Der grüne Kommunismus und die Diktatur der Minderheiten“ bei der „Bücherstube Rielasingen“.
Gedeon-Buch bei Bücherstube Rielasingen
Das ist kein Zufall, denn dieses Buchgeschäft wird von der Buchhändlerin Klaudia Kruck-Schaer aus Rielasingen-Worblingen betrieben. Klaudia Kruck-Schaer ist Beisitzerin im AfD-Kreisvorstand Konstanz.
Sie und ihr Mann, Tankred Schaer, waren auch Mitglied im Vorstand des hannoverschen
Ablegers der ultrakonservativen Psycho-Sekte „Verein zur Förderung der Psychologischen Menschenkenntnis“ (VPM). Die VPM wurde 1986 gegründet und 2002 offiziell aufgelöst, wobei Kritiker*innen Nachfolge-Strukturen identifizieren konnten.
„Klaudia Kruck-Schaer und Dr. Tankred Schaer, Rielasingen“ stehen auch unter der Trauer-Anzeige für Dr. phil. Annemarie Buchholz-Kaiser (1939-2014) in der FAZ vom 21 Juni 2014. Buchholz-Kaiser war Leiterin des VPM.

Klaudia Kruck-Schaer scheint auch weiterhin politisch aktiv zu sein. So nutzte sie ihre Buchhandlung auch zur Ausrichtung von Veranstaltungen mit rechten Referenten:
* Am 29. April 2013 fand in der Talwiesenhalle in Rielasingen eine Vorstellung des Buchs „Die Euro-Bombe wird entschärft“ durch seinen Autor Professor Dr. Wilhelm Hankel (1929-2014) statt. Organisiert von der „Bücherstube Rielasingen“.
Hankel trat bei diversen extrem rechten Gruppen auf und war Experte für die FPÖ.
Hankel bei FPÖ
* Am 9. April 2015 stellte Willy Wimmer in Rielasingen-Worblingen sein Buch „Wiederkehr der Hasardeure. Europa in Gefahr“ vor. Veranstalter war die „Bücherstube Rielasingen“.
Wimmer war 1976 bis 2009 CDU-Bundestagsabgeordneter ist aber seit einigen Jahren als Querfront-Aktivist unterwegs. Er schrieb u.a. für „KOPP-Online“.


0 Antworten auf „Gedeons Buchhändler des Vertrauens“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × = vier