Frohnmaier arbeitet jetzt für Weidel

Wie der Tagesspiegel berichtet ist Markus Frohnmaier, Student in Tübingen und Bundesvorsitzender der „Jungen Alternative“, neuerdings Sprecher der AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Zuvor hatte er dieses Amt bereits für Frauke Petry und den baden-württembergischen Landesverband ausgeübt.
Die Allianz dürfte auch dazu dienen den völkischen Hardliner-Flügel mit Weidel wieder zu versöhnen. Diese war verstimmt, weil Weidel für einen Ausschluss Höckes aus der Partei votiert hatte. Einige monieren überdies Weidels Arbeit für Goldman Sachs und ihre neoliberale Positionen.