AfD-Abgeordneter auf Konferenz des rechten Magazins „eigentümlich frei“

Ausweislich eines Eintrags bei Facebook nahm der baden-württembergische AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz an der Konferenz des rechten Magazins „eigentümlich frei“ (ef) teil.
Seitz, Thomas auf ef-Kongress 2018
Die Konferenz fand vom 12. bis 14. Januar 2018 im Hotel Baltic auf Zinnowitz auf Usedom statt.
Angekündigte Referenten waren Stefan Blankertz, Carlos A. Gebauer, Robert Grözinger, Gerd Habermann, Thomas Kirchner, Joachim Kuhnle, Andre F. Lichtschlag, Luis Pazos, Roland Pimpl, Sascha Tamm, Oliver Uschmann und Ulrich Wille.

Der Publizist Richard Gebhardt schrieb 2014 über ef:

„Das Magazin versammelt unter Slogans wie „Eigentum und Recht und Freiheit“ die Rebellen des bürgerlichen Lagers: Klimaskeptiker, Papiergeldkritiker und andere moderne Inflationsheilige führen hier das Wort. Eigentümlich für dieses Lager ist, dass die obskursten Sonderpositionen im Namen des „gesunden Menschenverstandes“ formuliert werden.“

Sich selbsz beschreibt das Magazin wie folgt:

„eigentümlich frei steht auf der Seite der libertären Gegenwehr. Gegen die zunehmende neosozialistische Enteignung.“


0 Antworten auf „AfD-Abgeordneter auf Konferenz des rechten Magazins „eigentümlich frei““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × drei =