Markus Widenmeyer tritt nach drei Wochen als AfD-Landtagsabgeordneter zurück

Der für Meuthen nachgerückte AfD-Landtagsabgeordnete Markus Widenmeyer hat sein Mandat bereits nach einem Monat wieder niedergelegt.
Der aus seiner evangelikalen Haltung israel- und judenfreundliche Widenmeyer begründete das mit der Haltung der AfD-Fraktion zu dem antisemistischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon. Konkret geht es um die Versuche Gedeon wieder in die AfD-Landtagsfraktion zu integrieren.
Möglicherweise wird nun Widenmeyers Ersatz-Kandidat Harald Pfeiffer aus Magstadt nachrücken. Er ist stellvertretender Sprecher des AfD-Kreisverbands Böblingen.