Reimond Hoffmann verliert Wahl um Vorsitz der „Jungen Alternative“

Am Wochenende vom 17. und 18. Februar 2018 fand im hessischen Büdingen der Bundeskongress der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) statt. Dabei wurde auch der Vorstand gewählt.
Für das Amt des JA-Bundesvorsitzenden bewarb sich auch Reimond Hoffmann aus Rottweil. Hoffmann stellvertretender JA-Bundesvorsitzender und kandidierte zur Bundestagswahl 2017 für die AfD im Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen. Er ist seit Juni 2016 persönlicher Referent des AfD-Landtagsabgeordenten Rainer Podeswa im Stuttgarter Landtag und war April 2015 bis Mai 2016 Finanzreferent der Thüringer AfD-Landtagsfraktion.
Er ist Unterzeichner der „Erfurter Resolution“ und Mitglied der Burschenschaft Saxo-Silesia Freiburg. Im Februar 2017 reiste er nach Theheran zu einer Intifada-Konferenz. Dem extrem rechten Magazin „Zuerst“ stand er für ein Interview zur Verfügung. Reimond Hoffmann, Zuerst-Interviewpartner
In einem Bericht über den Kongress hieß es über Reimond Hoffmann:

„“Ich wollte eigentlich immer Deutschland retten“, sagte der mit Business-Anzug, Glatzkopf und gepflegtem Vollbart auftretende Politikberater der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion. Er sei während seines Wirtschaftsstudiums auch in Ungarn gewesen, um bei Staatschef Orban „in die Lehre zu gehen“. Er werde mit Crowdfunding Geld beschaffen, mit Drohnen-Videos von Paintball (einem Ballerspiel mit Farbkugeln) und tollen Aktionen die „Junge Alternative“ als „coole Jungs und Mädels“ darstellen. Zehntausend Mitglieder wolle er versammeln und mit libertären und nationalkonservativen Kräften zu einer „schlagkräftigen Truppe“ formen. Sie brauche einen „gemeinsamen Geist“, so Hoffmann. Denn noch seien „zu viele von uns an Positionen und Fortkommen interessiert“, also der eigenen Karriere in einer aufstrebenden Partei verpflichtet.“

Hoffmann verlor die Wahl um den Vorsitz gegen Damian Lohr aus Rheinland-Pfalz. Im neuen JA-Bundesvorstand ist aus Baden-Württemberg damit nur nur Moritz Bordbeck aus Metzingen als Schriftführer vertreten.


0 Antworten auf „Reimond Hoffmann verliert Wahl um Vorsitz der „Jungen Alternative““


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = sieben