Markus Frohnmaier beschäftigt extrem rechten Islamisten-Freund als Mitarbeiter

Wie die Presse berichtete ist seit dem 1. September 2018 Manuel Ochsenreiter (* 1976) Fachreferent im Büro des AfD-Bundestagsabgeordneten Markus Frohnmaier beschäftigt. Ochsenreiter war bis 2004 Redakteur der rechten Wochenzeitung „Junge Freiheit“.
Seit März 2011 war er Chefredakteur des extrem rechten Magazins „Zuerst!“. In diesem fährt Ochsenreiter einen anti-westlichen Kurs, der sich in deutlichen Sympathien auch mit islamistischen Regimen wie den Iran oder islamistischen Bewegungen wie Hamas und Hisbollah äußert.
Ochsenreiter und Hamas
Im Iran war Ochsenreiter 2014 Teilnehmer einer antisemitischen Konferenz namens „New Horizon“. Hier referierte zum Thema „The Israeli Lobby in Germany“.
Ochsenreiter im Iran
Im Mai 2016 erschien dann ein Buch zum Thema „Die Macht der zionistischen Lobby in Deutschland“, welches vom iranischen Kulturministerium-Verlag „Simaye Parsa“ auf Persisch publiziert und in seiner Anwesenheit im Institut des Teheraner Bürgermeisteramts „Buch-Haus“ beworben wurde.
Mit Markus Frohnmaier verbindet Ochsenreiter schon länger eine Freundschaft.
Ochsenreiter und Frohnmaier
Frohnmaier war im März 2016 Mitgründer des „Deutschen Zentrum für Eurasische Studien“ (DZES), dessen Leiter Ochsenreiter war.


0 Antworten auf „Markus Frohnmaier beschäftigt extrem rechten Islamisten-Freund als Mitarbeiter“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = fünf