Archiv für Dezember 2018

Streit um und mit AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple

Der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple soll laut Pressemitteilung der AfD Baden-Württemberg aus der Partei ausgeschlossen werden.
AfD-Parteiausschlussverfahren gegen Räpple
Nun versucht sich Räpple offenbar mit anderen vom Ausschluss aus der AfD Bedrohten in der neuen Gruppe „Die Nationalkonservativen“ zu organisieren.
Diese entstand nachdem der sachsen-anhaltinische Landtagsabgeordnete André Poggenburg seine Stellung innerhalb der Höcke-Organisation „Der Flügel“ verloren hatte. Dort galt er lange Zeit als zweiter Mann. Nun schart Poggenburg unter dem Label „Die Nationalkonservativen“ Getreue um sich, um eine eigene Machtbasis innerhalb der Partei aufzubauen. Diese Gruppe wird von außen von PEGIDA unterstützt, weil die „Nationalkonservativen“ auf ein Bündnis mit den extrem rechten Bürgerbewegungen im Osten bei den nächsten Wahlen dringen.
Bei einem Treffen am 14. Dezember 2018 im sächsischen Oelsnitz trat neben Poggenburg auch Stefan Räpple auf.
Räpple bei
Am Revers trug er dabei eine blaue Kornblume, das Kennzeichen der völkischen Alldeutschen und vor 1938 auch der damals in Österreich illegalen Nationalsozialisten.

Stand der Spaltung in der „Jungen Alternative Baden-Württemberg“

Nach Bekanntgabe der Beobachtung der „Jungen Alternative Baden-Württemberg“ durch den „Verfassungsschutz“ Mitte November 2018 kam es zu heftigen Streitereien in und um die JA.

Nach anfänglichen Zögern erklärte sich der AfD-Landesvorstand mit der JA solidarisch und innerhalb des JA-Landesvorstands verblieben:
- Kilian Steinmann
- Reimond Hoffmann
- Louis Sontheimer
- Leon Stockmann
- Denis Joschko

Gegen die „Junge Alternative Baden-Württemberg“ erklärte sich dagegen der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Brau. Prominente JA-Austritte waren u.a.:
- Markus Frohnmaier (AfD-MdB)
- Stefan Herre (AfD-MdL)
- Moritz Brodbeck (Ex-JA-Landesvorsitzender)

Zudem sind die Internet-Präsenzen mehrerer JA-Gliederungen nicht mehr erreichbar, wurden also offenbar im Rahmen des Streits abgeschaltet. Das betrifft folgende Gliederungen:
- Junge Alternative – Kreisverband Reutlingen-Tübingen
- Junge Alternative – Kreisverband Main-Tauber
- Junge Alternative – Doppel-Kreisverband Ravensburg-Bodenseekreis
- Junge Alternative – Doppel-Kreisverband Esslingen-Göppingen
- Junge Alternative – Gebietsverband Nordwürttemberg
- Junge Alternative – Südwürttemberg

AfD-Mitarbeiter Hennig hetzt auf vk.com

Dietmar-Dominik Hennig ist Assistent der AfD-Fraktion in Baden-Württemberg und Mitarbeiter des AfD-Landtagsabgeordneten Anton Baron, sowie persönlicher Referent des AfD-Landtagsabgeordneten Hans Peter Stauch.
Auf seinem Profil bei vk.com schrieb er am 22. November 2018:

„Die BRD ist eine Drei-Säulen-Theokratie: neben dem Asyl-Fetisch, den anzuzweifeln ein Sakrileg darstellt, die Schuldmetaphysik zum NS und der blindwütige Europa-Messianismus als Erlösungsfunktion.“

Dietmar-Dominik Hennig auf vk.com

MitarbeiterIn-Suche der AfD-Landtagsfraktion in extrem rechten Magazin

In der Ausgabe 12/2018 des extrem rechten Magazin COMPACT geht die AfD-Landtagsfraktion auf die Suche nach eineR VolljuristIn und eineR PressereferentIn.
AfD-Anzeige i COMPACT 12/2018