Rainer Pdeswa, Jahrgang 1957, aus Beilstein ist Physiker und sitzt oder saß im Vorstand bei dem Automobilzulieferer Beru.

Podeswa wurde wurde für den Wahlkreis Heilbronn mit 18,2% der Stimmen in den Landtag gewählt.
Nach der Fraktions-Wiedervereinigung im Oktober 2016 wurde er Stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Er wetterte 2014 in den Antworten auf die Kandidatenfragen zum Parteitag gegen die in der Frauenbewegung verwurzelte „Gender-Ideologie“ – diese sei „der geistige Ausfluss von Spinnern mit einem kommunistischen Heile-Welt Bild, welches selbst Karl Marx nicht verstanden hätte.“. Er glaubte außerdem, dass „Frauen mit Privilegien, Förderprogrammen und Sonderrechten zulasten von Männern ausgestattet werden“.
Auf seiner Facebookseite schrieb Podeswa von Flüchtlingen als „Analphabeten aus Steinzeitkulturen“.

Sein Mitarbeiter Reimond Hoffmann ist Mitglied der rechten Burschenschaft Saxo-Silesia Freiburg.