Archiv der Kategorie 'andere Parteien'

Generalsekretär der Landes-CDU auf Podium mit „Breitbart-News“-Autor

Thomas Strobl, Generalsekretär der Landes-CDU, trat am 9. Februar 2017 bei einer Podiumsdiskussion der „Stuttgarter Nachrichten“ in der Liederhalle mit Dr. Sebastian Gorka auf. Gorka ist der Deputy Assistant des 45th amerikanischen Präsidenten Donald Trump und Autor auf dem rechten Newsportal „Breitbart-News“.
Strobl meets Gorka

Schüler-Union fordert Abbruch der Zusammenarbeit mit „Pro Familia“

In einer Pressemitteilung vom 16. Januar 2017 fordert die Schüler-Organisation der CDU in Baden-Württemberg, die „Schüler-Union“ (SU), ein „Ende der Zusammenarbeit mit Pro Familia“.
SU gegen Pro Familia
Die Begründung dieser Forderung liest sich, wie aus einem Aufruf der „Demo für alle“:

„Mitarbeiter des Vereins sprechen dann mit der Schulklasse über, oftmals obszöne und vulgäre, Begriffe im Bereich der Sexualität, aber auch über die eigenen Erfahrungen der Schüler. Viele Schüler beschreiben diese Erfahrungen als schamverletzend und schockierend. Wir stören uns daran, dass Sexualität von Pro Familia nicht als etwas kostbares, sondern als etwas ständig verfügbares und bedeutungsloses dargestellt wird.“

Weiterhin wird dem Verein vorgeworfen „bereits mehrfach in Pädophilie-Skandale verstrickt“ gewesen zu sein.
Es wird zudem die das von „Pro Familia“ herausgegebene Aufklärungsbuch „Lieben, Kuscheln, Schmusen“ kritisiert.
Zudem wird skandalisiert dass „Pro Familia“ schwangeren Frauen Beratungsscheine ausstellt und diese relativ niedrigschwellig vergibt:

„Diese Berichte zeugen davon, dass der Wert eines menschlichen Lebens bei Pro Familia nicht ausreichend wertgeschätzt wird und die Beratung sehr tendenziös erfolgt.“

Daraus wird folgender Schluss gezogen:

„Da die Positionen und Überzeugungen von Pro Familia teilweise nicht mit unserer Wertevorstellung vereinbar sind, fordert die Schüler Union Baden-Württemberg das Ende der Zusammenarbeit zwischen dem Land Baden-Württemberg und Pro Familia im Bereich der Sexualaufklärung sowie eine Überprüfung der finanziellen Zuschüsse für den Verein.“

Kontakte der AfD zur CDU?

Der AfD-Kreisverband Ravensburg schrieb am 19. Dezember 2016 auf Facebook, dass der AfD-Abgeordnete Dabiel Rottmann von Kontakten im Landtag zur Union berichtete:

„Trotzdem gibt es auch Lichtblicke und Zeichen der Gewöhung der Altparteien an die Anwesenheit der AfD im Baden-Württembergischen Landtag. Daniel Rottmann berichtete von CDU-Abgeordneten, mit denen man inzwischen per du sei und denen zumindest im Einzelfall längst dämmert, dass die inhaltliche Schnittmenge mit der AfD weitaus größer ist, als mit den Grünen.“
[…] Gleiches gilt – wie Hans Peter Stauch berichtete – für die Kontakte in die kommunale Ebene, wo einzelne Bürgermeister aus ihren Sympathien für die AfD keinen Hehl machen, andere sich professionell-neutral verhalten, trotzdem nicht wenige aber auch meinen, ihn und unsere Partei demonstrativ ignorieren zu müssen.“

Baden-Württembergs Innenminister Strobl will verschärfte Abschiebepraxis

Die Zeitung „Die Zeit“ berichtet in einem Artikel vom 28. November 2016 davon, dass Baden-Württembergs Innenminister Strobl (CDU) die Hürden für Abschiebungen drastisch senken will, u.a. durch die Abschiebung von Menschen ohne Schutzstatus und der Abschiebung straffällig gewordener Ausländer. Auch eine Erkrankung soll nach Strobl künftig kein Abschiebehindernis mehr sein, „wenn die Erkrankung bereits vor der Einreise bestanden hat.“
Desweiteren strebt er ein Kürzung der Sozialleistungen an. Außerdem will er Rückführungszentren in Afrika, u.a. in der de-facto-Militärdiktatur Ägypten, errichten lassen. Hierhin sollen auf dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge abgeschoben werden.
Im Interview nannte Strobl seine Strategie „Herz und Härte“ und betonte:

„Ich bin nicht bereit, diese massive, importierte Kriminalität zu akzeptieren.“

Katholische Antifeministin referierte auf Einladung von CDU-Abgeordneten im Kreis Biberach

Am 23. Oktober 2016 fand im Riefhaus in Ingoldingen-Winterstettenstadt (Landkreis Biberach) auf Einladung des CDU-Abgeordneten Josef Rief ein Vortrag von Gabriele Kuby zum Thema „Genderwahn – Angriff auf unsere menschliche Identität“ statt.
Kuby im Kreis BIberach
Kuby ist eine ultrarechte Antifeministin, die u.a. auch für das Rechtsaußen-Blatt „Junge Freiheit“ schreibt.