Archiv der Kategorie 'Homophobie'

Der AfD-Landtagsabgeordnete Rainer Balzer erhielt für seine Homophobie eine Rüge

Wie das Portal „queer.de“ berichtete erhielt der AfD-Landtagsabgeordnete Rainer Balzer aus Bad Schönborn für einen homophoben Facebook-Kommentar vom Bildungsausschuss des Stuttgarter Landtags eine Rüge.
In einem Kommentar am 17. Oktober 2017 hatte er sich über einen schwulen deutschen Diplomaten, dessen Lebenspartner und die gemeinsamen Kinder ausgelassen.
Die AfD-Fraktion verteidigte Balzer und erklärte, der Facebook-Eintrag sei in einer „privaten Seite“

Neuer Pressereferent der AfD-Fraktion in Baden-Württemberg fiel offenbar durch Online-Hetze auf

Der Journalist und Pressefotograf Klaus-Peter Kaschke, Jahrgang 1961, ist der neue Pressereferent der AfD-Fraktion in Baden-Württemberg. Zuvor war er Anfang der 1990er Jahre bereits für die rechtskonservative „Deutsche Soziale Union“ aktiv gewesen.
Später war er ab dem 1. November 2016 für zwei Wochen politischer Referent der AfD-Fraktion in Wiesbaden gewesen. Diese hatte sich aber von Kascke getrennt, nachdem vulgäre rassistische Zitate aufgetaucht waren, die Kaschke zugeschrieben wurden.
Hier eine Auswahl der Zitate, die laut „Wiesbadener Kurier“ von Kaschke stammen:

„Der ganze Islam ist ein Widerspruch in sich…von vorn bis hinten erstunken und erlogen, das brünstige Gesülze des Antichristen.“

„Die Frage muss wohl mittlerweile lauten: Gibt es einen einzigen Araber in Deutschland, der keinen (Anschlag) plant?

„Warum sollte der Spargeltarzan die an Händen und Füßen gefesselte Tunte so halbherzig in den Schwitzkasten nehmen, dass die im Zweifelsfall noch kräftig zubeißen und ihre Aids-Bazillen in die Blutbahn verströmen könnte?“

„Die Dummtrulle mit ihrem Kopflappen ist erst der Anfang, dann kommen die Hinterhofschönheiten in Niqab und Burka und schließlich für gestandene Unterleibskasper wie die zickenbärtigen IS-Hinterlader oder die muhkuhgesichtigen Salafisten-Imame mit ihren zotteligen Fellfressen sogar die Playboy-Ausgaben mit schnuckeligen Kamel- und Eselsstuten oder verführerischen Mutterschafen, die sich bei den orientalischen Dummschwätzern seit jeher großer Beliebtheit erfreuen und in jeder Vererbungslinie wiederfinden lassen.“

Beisitzer im AfD-Kreisvorstand Konstanz lief bei „Demo für alle“ in Stuttgart mit

Karl Ganzmann aus Engen ist Beisitzer im AfD-Kreisverband Konstanz. Er wurde 2015 in einem Artikel über die homophobe und antifeministische „Demo für alle“ in Stuttgart erwähnt:

„Karl Ganzmann lobte nach seiner zweiten Demo die „internationale Vernetzung“, die „Winfried Kretschmann und seinen Genossen“ noch ordentlich einheizen will.“

AfD-Abgeordneter Podeswa ist stolzer Heterosexueller

Der AfD-Abgeordnete Dr. Rainer Podeswa aus Beilstein wetterte bereits 2014 in den Antworten auf die Kandidatenfragen zum Parteitag gegen die in der Frauenbewegung verwurzelte „Gender-Ideologie“ und nannte sie den geistigen „Ausfluss von Spinnern mit einem kommunistischen Heile-Welt Bild“.
Auf Facebook postete er am 19. Dezember 2015 folgendes Bild: Podeswa ist stolzer Hetero

Schwarzbuch Junge Alternative

Im Internet kursiert ein „Schwarzbuch Junge Alternative“ (Download), in dem sich auch Screenshot von Mitgliedern der „Jungen Alternative“ (JA) in Baden-Württemberg finden. Unklar ist, ob die Screenshots alle echt sind und ob sie aus dem Jahr 2014 oder 2015 stammen.
Sollten die Screenshots echt sein, dann äußerte der jetzige JA-Landesvorsitzende Moritz Brodbeck Sympathien für den Flügel in der NPD um den ehemaligen Parteivorsitzenden Holger Apfel:

„Wer sich ein bisschen mit der Politiklandschaft rechts der CDU beschäftigt hat, dem ist bekannt, dass Apfel tatsächlich ein Vertreter des gemäßigten Flügels war und an der Fraktion, über die sich der Postillon hier – vermeintlich – lustig macht, verzweifelt und letztendlich auch gescheitert ist. Wenn er gekonnt hätte wie er wollte, hätte er diese Hälfte der der Partei entsorgt, und wäre der NSU nicht nicht dazwischengekommen, hätte er damit womöglich auch – zumindest ansatzweise – Erfolg haben können. Ob es die AfD dann heute so einfach hätte bzw. überhaupt gegründet worden wäre, bezweifle ich.“

Zitat Moritz Brodbeck
Frohnmaier hat demnach keine Probleme mit Mitgliedern der extrem rechten „Identitären Bewegung“ oder der antimuslimischen „German Defence League“ in der JA:

„die ib [Identitäre Bewegung] und die gdl [German Defence League] sind aus der not einer politischen plattform entstanden. ich persönlich würde mitglieder beider organisationen nach einem gespräch aufnehmen. wenn die IB identität über werte und nicht ethnologisch definiert halte ich die IB für eine interessante bewegung.“

Frohnmaier zu Identitären

Dubravko Mandic vergleicht die AfD mit den Republikanern:

„Die AfD ist mE tatsächlich mit den REP vergleichbar“

Mandic: REP wie AfD

… und hetzt gegen Schwule:

„Hauptsache die JA [Junge Alternative] wird kein Tuntenverein. Wenn jemand schwul sein sollte unter uns, dann bitte still und leise. Bewahren Sie Haltung! Alles andere ist eine Zumutung für jeden, der sich gegen diese Genderscheiße einsetzt.“

JA als