Christina Baum als Rednerin auf rechter Demonstration in Wien angekündigt

Die AfD-Landtagsabgeordnete Christina Baum in Wien soll am 14. April 2018 laut Ankündigung in Wien auf der Demonstration „Kandel ist überall – Sicherheit für unsere Frauen“ sprechen.
Neben ihr soll u.a. auch Georg Immanuel Nagel sprechen. Nagel war u.a. offizieller Sprecher von PEGIDA Wien.
Gastgeber ist eine Gruppe namens „Patrioten Für Heimat Und Tradition“.

Die deutsch-südafrikanische Achse von Markus Frohnmaier

Am 6. April 2018 traf sich Markus Frohnmaier laut einem Eintrag auf seiner Facebook-Seite mit einem Politiker der extrem rechten Partei „Vryheidsfront Plus“:

„Heute habe ich mich durch Vermittlung meines Freundes Sven W. Tritschler mit dem südafrikanischen Parlamentsabgeordneten Dr. Pieter Mulder in München getroffen, um über die Situation der weißen Farmer und generell der weißen Minderheit in Südafrika zu sprechen.“

Frohnmaier kritisiert die geplante Enteignung der weißen Farmer und die fehlende Kritik der Bundesregierung daran:

„Diese Tatenlosigkeit der Bundesregierung halte ich für skandalös. Dr. Mulder beschrieb mir in eindrücklichen Worten, wie die weiße Minderheit in Südafrika um ihre Existenz fürchtet.“

Die „Vryheidsfront Plus“ verfügt über Kontakte zur extrem rechten Kleinstpartei „Pro Berlin“ und dem belgischen „Vlaams Belang“.

Frohnmaier trat bei der Waffenlobby auf

Am 7. April 2018 trat Markus Frohnmaier in Wiesloch bei der „German Rifle Association“ (GRA) auf deren Einladung als Redner auf:

„Am vergangenen Samstag war ich zum jährlich stattfindenden Treffen der GRA in Wiesloch eingeladen. Schützen und Interessenten aus ganz Deutschland haben daran teilgenommen.
In meiner Rede habe ich weitere Waffenrechtsverschärfungen kritisiert und für einen Kurswechsel der Politik plädiert, wofür ich mich selbstverständlich einsetzen werde.“

Die GRA orientiert sich am großen Vorbild „National Rifle Association“ (NRA), die massiv die Wahl von Donald Trump unterstützt hat.

CDU-Rechtsaußen wechselt zu Petry-Abspaltung

Eckhard Mackh aus Wangen im Allgäu war Mitglied im Bundesvorstand der Werte-Union, einem rechtskonservativen Sammlungsversuch in der CDU. Zudem war er stellvertretender Vorsitzender und Pressereferent im Bezirksvorstand Württemberg-Hohenzollern der unions-internen „Christdemokraten für das Leben“ (CDL).
Im März 2018 trat er aus der CDU aus und in das Bürgerforum „Blaue Wende“ ein. Hier will er sich um den Aufbau eines baden-württembergischen Landesverbands kümmern. Die „Blaue Wende“ entstand der zugehörigen „Blauen Partei“ aus einer Abspaltung unter Frauke Petry.

AfD-Stadtratssitz wechselt zu Lucke-Abspaltung

Nachdem der AfD-Stadtrat Lothar Maier hat nach seinem Einzug in den Bundestag sein Mandat im Stadtrat niedergelegt. Dafür ist nun Walter Schupeck nachgerückt, der 2015 Lucke zu seiner Abspaltung „Liberal-Konservative Reformer“ folgte.